Datenschutz

- nehmen wir ernst!

1. Vorwort

Ob Sie Kunde, Interessent oder Besucher unserer Website sind: Wir respektieren und schützen Ihre Privatsphäre. Was bedeutet das im Klartext, wenn es um Ihre personenbezogenen Daten geht?
Auf dieser Seite können Sie sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und was wir damit machen. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht und sagen Ihnen natürlich, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.

Wer sind wir?
Die actimonda krankenkasse ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Aachen. Gleiches gilt für die actimonda pflegekasse.

Als verantwortliche Stelle ergreifen wir, die actimonda krankenkasse, Hüttenstr. 1 in 52068 Aachen, alle gesetzlich erforderlichen Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

actimonda krankenkasse
Datenschutzbeauftragter
Herr Harald Lavric
52047 Aachen

Fon: 0241 / 90066-541

2. Für wen gilt diese Datenschutzerklärung?

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, bedeutet das im Klartext, dass wir diese z. B. erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen. In dieser Datenschutzerklärung geht es dabei um personenbezogene Daten von:

  • Interessenten und Versicherte, die natürliche Personen sind,
  • Allen anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit unserer Krankenkasse stehen, z. B. Bevollmächtigte, Betreuer, Erziehungsberechtigte sowie Vertreter oder Mitarbeiter juristischer Personen, aber auch Besucher unserer Website und Personen, die sich auf der Website registrieren lassen.

3. Welche personenbezogenen Daten erheben wir von Ihnen?

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, z. B. als Interessent, Antragsteller oder Versicherter bzw. Familienversicherter. Das heißt: Insbesondere, wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren, Anträge einreichen, Online-Formulare ausfüllen, sich für unsere Online-Dienste registrieren oder sich per E-Mail oder Telefon an uns wenden oder wenn Sie im Rahmen bestehender Geschäftsbeziehungen unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen.

Folgende persönliche Daten verarbeiten wir:

  • Persönliche Kontaktdaten

- Titel
- Vor- und Nachnamen
- Adresse
- Geburtsdatum und -ort
- Staatsangehörigkeit
- E-Mail-Adresse
- Telefonnummer

  • Bankverbindung

- IBAN
- BIC
- Name der Bank

  • Daten über den Zahlungsverkehr

- Zahlungsverzug
- Geldeingang und -ausgang im Rahmen von Leistungs- und Beitragsangelegenheiten. (z.B. Zuzahlung bei Krankenhausaufenthalt, Beitragszahlungen, etc.)

  • Soziodemografische Angaben

- Familienstand
- Geschlecht

  • Daten zu Ihrem Online-Verhalten und Ihren –Präferenzen

- IP-Adressen
- eindeutige Zuordnungsmerkmale mobiler Endgeräte
- Daten zu Ihren Besuchen auf unseren Websites
- Endgeräte, mit denen Sie unsere Website besucht haben (das hilft uns, zu erkennen, auf welchem Wege Sie auf unserer Website gelangt sind und die Anzeige für genutzte Geräte zu optimieren)

  • Angaben zu Ihren Interessen und Wünschen, die Sie uns mitteilen

z. B. über unser Kundenfeedbackmanagement, unseren Service oder unsere Website

  • Audiovisuelle Daten

- Lichtbild für die Versichertenkarte

  • Kontaktdaten Dritter, sofern diese notwendig sind, z.B.:

- Pflegepersonen
- gesetzliche Vertreter oder Betreuer
- Schädiger bei Ersatzansprüchen
- Arbeitgeber
- bisherige Krankenkasse bei Neukunden

3.1. Sensible Daten

Besondere Kategorien personenbezogener Daten, bekannt als „Sensible Daten“:
Leistungsdaten wie z.B. Diagnosen, Arbeitsunfähigkeitszeiten
Beitragsdaten wie z.B. Einkommen, Versicherungsart, Arbeitgeber, Familienversicherte etc.

4. Wofür nutzen wir Ihre Daten – und auf welcher Rechtsgrundlage?

4.1. Wir nutzen Ihre Daten, damit Sie unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen können (Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Verpflichtungen)

Um unseren gesetzlichen Auftrag und unsere darüber hinaus gehenden Leistungen (Satzungsleistungen) zu erfüllen, müssen wir Ihre Daten verarbeiten. Das gilt auch für vorvertragliche Angaben, die Sie uns im Rahmen einer Antragstellung machen. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich in erster Linie aus dem Sozialgesetzbuch (SGB). (z. B. Leistungsgewährung, Beitragseinzug, etc.)

Durchführung des Versicherungsverhältnisses (SGB V)
Zur Durchführung des Versicherungsverhältnisses benötigen wir beispielsweise:

  • Ihre Anschrift
  • Ihre Telefonnummer (Festnetz und Mobil)
  • Ihre E-Mail-Adresse

um mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Leistungen (SGB V und Satzung)
Wir benötigen Ihre persönlichen Daten auch, um prüfen zu können, ob wir Ihnen ein Versorgungsprodukt oder eine Dienstleistung anbieten können und dürfen (z. B. ein spezielles Behandlungsangebot).

Beitragsrecht (SGB V)

Wir benötigen Ihre persönlichen Daten, um z.B. mit Ihrem Arbeitgeber im Rahmen des Beitragseinzuges kommunizieren zu können oder den für Sie korrekten Beitrag zu ermitteln.

4.2. Wir erfüllen Ihre Wünsche, verbessern unsere Dienstleistungen und bieten Ihnen passende Produkte an (nach Interessenabwägung)

Datenverarbeitung und -analyse zu Marketingzwecken
Ihre individuellen Bedürfnisse sind uns wichtig und wir versuchen, Ihnen Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu geben, die genau zu Ihnen passen. Dafür nutzen wir Erkenntnisse aus unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder auch aus wissenschaftlichen Studien. Wesentliches Ziel der Verarbeitung Ihrer Daten ist, die Auswahl passender Versorgungsangebote. Wir gewährleisten, dass wir Ihre personenbezogenen Daten immer in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts verarbeiten.
Wichtig zu wissen: Sie können der Analyse oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken jederzeit widersprechen.

Was wird von der Krankenkasse konkret analysiert und verarbeitet?

  • Wir analysieren die Ergebnisse von Marketingaktivitäten, um die Effizienz und Relevanz unserer Kampagnen zu messen
  • Wir analysieren Informationen, die wir beim Websitebesuch erheben
  • Wir analysieren möglichen Bedarf sowie die Eignung unserer Versorgungsangebote und Dienstleistungen
  • Wir analysieren Daten aus der Geschäftsbeziehung mit Versicherten zur Selektion von Zielgruppen für Marketingaktivitäten
  • Wir bewerten Ihren Bedarf in besonderen Situationen und prüfen, ob bestimmte Versorgungsprodukte oder -dienstleistungen für Sie relevant werden (z. B. bei Feststellung bestimmter Diagnosen)

Direktwerbung
Wir schreiben Ihnen Briefe oder E-Mails mit persönlicher Note oder machen Ihnen ganz persönliche Angebote auf unserer Website. Sie haben jederzeit das Recht, dieser personalisierten Werbung zu widersprechen.

Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit

Wir nutzen u. a. Ihre personenbezogenen Daten in folgenden Fällen:

  • Um Sie und Ihre Daten vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen, analysieren wir Ihre personenbezogenen Daten. Das kann vorkommen, wenn Sie Opfer eines Identitätsdiebstahls (z. B. Phishing) geworden sind, Ihre persönlichen Daten offengelegt wurden oder Ihr Computer gehackt wurde.
  • Um mögliche Straftaten zu verhindern sowie schnell und effizient zu erkennen, nutzen wir z. B. Name, Versicherungsnummer, Geburtsdatum, IP-Adresse, etc.
  • Um die IT-Sicherheit gewährleisten zu können
  • Um im Falle rechtlicher Auseinandersetzungen Sachverhalte nachvollziehen und belegen zu können

4.3. Wir nutzen Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Verarbeitung dieser Daten rechtmäßig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung), also vor dem 25. Mai 2018, abgegeben haben. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

4.4. Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder im öffentlichen Interesse

Wir unterliegen als gesetzliche Krankengasse zahlreichen gesetzlichen Anforderungen, vor allem aus dem Sozialgesetzbuch. Auch krankenkassenaufsichtsrechtliche Anforderungen müssen wir erfüllen (z. B. von Institutionen, wie die des Bundesversicherungsamtes). Die Verarbeitung von Daten erfüllt unter anderem folgenden Sinn und Zweck:

  • die versicherungsrechtliche Prüfung
  • die Identitäts- und Altersprüfung
  • die Überwachung von Meldepflichten
  • die Leistungsgewährung
  • die Beitragsabrechnung
  • die Erfüllung des Versorgungsauftrages

5. Wer bekommt Ihre Daten (und warum)?

5.1. Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der Krankenkasse

Innerhalb der Krankenkasse erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dies gewährleisten wir z.B. durch den Einsatz von modernster Software zur Verwaltung Ihrer Daten. Die eingesetzte Software erfüllt die Anforderungen der DSGVO. Dazu gehört beispielsweise die Vorgabe, dass eine Software so konfigurierbar sein muss, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenkasse nur die für Ihren speziellen Aufgabenbereich notwendigen Daten angezeigt werden. Darüber hinaus werden Ihre Daten in speziell gesicherten Umgebungen eines zertifizierten Rechenzentrums gespeichert.

Das Rechenzentrum der actimonda krankenkasse ist:

itsc GmbH
Rotenburger Straße 24
30659 Hannover
https://www.itsc.de

5.2. Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Krankenkasse

Wir sind per Gesetz zur Wahrung des Sozialgeheimnisses über alle kundenbezogenen Daten verpflichtet. Informationen über Sie dürfen wir nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Versichertenauskunft befugt sind.
Eine gesetzliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten an externe Stellen weiterzuleiten, kommt insbesondere bei folgenden Empfängern in Betracht:

  • Öffentliche Stellen, Aufsichtsbehörden und -organe, wie z. B. Bundesversicherungsamt, Medizinischer Dienst der Krankenkassen, etc.
  • Rechtsprechungs-/Strafverfolgungsbehörden, wie z. B. Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichte.

Um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erfüllen, arbeiten wir mit anderen Unternehmen (Dienstleistern) zusammen.
Diese sind ebenfalls gesetzlich verpflichtet, persönliche Daten mit der erforderlichen Sorgfalt zu behandeln.

Einige Beispiele:

  • Rechenzentrum zum sicheren Speichern / Verwalten Ihrer Daten
  • Abrechnungszentrum zur reibungslosen Prüfung und Durchführung der Abrechnungen aus dem Leistungsbereich.
  • BITMARCK zur Wartung und Pflege des revisionssicheren Basissystems iskv 21C

Die von uns eingesetzten Dienstleister können, zur Erfüllung der beschriebenen Zwecke Daten erhalten, wenn diese das Sozialgeheimnis wahren und besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Dies können beispielsweise Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Kliniken, Druckdienstleistungen, etc. sein.

Wir schauen genau hin, wenn es um Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Krankenkasse geht. Dazu erfolgt vor Vertragsabschluss und Durchführung der Dienstleistung eine detaillierte Überprüfung des Dienstleisters. Hierbei wird besonders geprüft, ob die technischen und organisatorischen Maßnahmen, die der Dienstleister zum Schutz Ihrer Daten getroffen hat, den gesetzlichen Vorgaben und dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen. Alle Dienstleister verpflichten wir mit einem entsprechenden Vertrag zur Auftragsverarbeitung auf die permanente Einhaltung der höchsten Sicherheitsstandards.

In allen oben genannten Fällen stellen wir sicher, dass Dritte nur Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten, der für das Erbringen einzelner Aufgaben notwendig ist. Außerdem arbeiten wir auf der Grundlage von branchenspezifischen Best Practices, um zu gewährleisten, dass die Daten von diesen Dritten sicher und vertraulich behandelt und nur zu den von uns genannten Zwecken genutzt werden.

Austausch von Informationen mit anderen Krankenkassen:
Wenn Sie beispielsweise die Krankenkasse gewechselt haben, kann es notwendig sein, dass Informationen oder Bescheinigungen zum bisherigen Versicherungsverhältnis benötigt werden. Im Falle einer Kündigung wird beispielsweise die Kündigungsbestätigung der Vorkasse mit einigen Informationen zum vorhereigen Versicherungsverhältnis benötigt.
Dies sind beispielsweise:

  • Name
  • Anschrift
  • Versicherungszeit
  • Versicherungsart

6. Warum sind uns Ihre Rechte wichtig?

Wir wollen so schnell wie möglich auf alle Ihre Fragen antworten. Manchmal kann es aber trotzdem bis zu einem Monat dauern, ehe Sie eine Antwort von uns bekommen – sofern dies gesetzlich zulässig ist. Sollten wir länger als einen Monat für eine abschließende Klärung brauchen, sagen wir Ihnen selbstverständlich vorher Bescheid, wie lange es Dauern wird.
In einigen Fällen können oder dürfen wir keine Auskunft geben. Sofern dies gesetzlich zulässig ist, teilen wir Ihnen in diesem Fall immer zeitnah den Grund für die Verweigerung mit. Sie haben das Recht, Beschwerde einzureichen.

Welche Rechte haben Sie als Interessent oder Kunde der Krankenkasse, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht?
Einzelheiten ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (Artikel 15 bis 21):

6.1. Ihr Recht auf Auskunft, Information und Berichtigung

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. Wenn wir Ihre Angaben an Dritte weitergegeben haben, informieren wir diese Dritten über Ihre Berichtigung – sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

6.2. Ihr Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Aus folgenden Gründen können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht länger benötigt werden
  • Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage fehlt
  • Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine überwiegenden, schutzwürdigen Gründe für eine Verarbeitung gibt
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden müssen, um gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen

Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung davon abhängt, ob ein legitimer Grund vorliegt, der die Verarbeitung der Daten erforderlich macht.

6.3. Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

  • Sie haben das Recht, aus einem der folgenden Gründe, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:
  • Wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und wir die Möglichkeit hatten, die Richtigkeit zu überprüfen
  • Wenn die Verarbeitung nicht rechtmäßig erfolgt und Sie statt der Löschung eine Einschränkung der Nutzung verlangen
  • Wenn wir Ihre Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche brauchen
  • Wenn Sie Widerspruch eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob Ihre Interessen überwiegen

6.4. Ihr Recht auf Widerspruch

Wir dürfen Ihre Daten aufgrund von berechtigten Interessen oder im öffentlichen Interesse verarbeiten. In diesen Fällen haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt. Dies gilt auch für ein Profiling. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung dieser Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen. Oder Ihre personenbezogenen Daten dienen der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

actimonda krankenkasse
Datenschutzbeauftragter
Herr Harald Lavric
52047 Aachen

6.5. Ihr Beschwerderecht

In einzelnen Fällen kann es passieren, dass Sie nicht zufrieden mit unserer Antwort bezüglich Ihres Anliegens zu dem Thema Datenschutz sind. Dann sind Sie berechtigt, beim Datenschutzbeauftragten der Krankenkasse sowie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

actimonda krankenkasse
Datenschutzbeauftragter
Herr Harald Lavric
52047 Aachen

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde in Sachen Datenschutz ist die

Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn

Fon: 0228 / 997799-0

6.6. Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

7. Sind Sie verpflichtet, der Krankenkasse bestimmte personenbezogene Daten zu geben?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen folgende personenbezogenen Daten:

  • Daten, die für die Aufnahme und die Durchführung einer Geschäftsbeziehung gebraucht werden
  • Daten, die für die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten notwendig sind
  • Daten, zu deren Erhebung wir rechtlich verpflichtet sind

Ohne diese personenbezogenen Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, einen Vertrag mit Ihnen einzugehen oder auszuführen.

8. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten nicht länger, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Aufbewahrung ist weiterhin notwendig. Gründe hierfür können z. B. folgende sein:

  • Die Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gemäß Sozialgesetzbuch und weiterer Gesetzesgrundlagen (z.B. EstG)
  • Das Erhalten von Beweismitteln für rechtliche Auseinandersetzungen im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. (Zivilrechtliche Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.)

9. Cookies, Datenanalyse und Kontaktformular

9.1. Einsatz von Cookies

Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf dem Computer eines Besuchers gespeichert wird, sobald er eine Internetseite aufruft. Wenn er diese Internetseite erneut aufruft, zeigt der Cookie an, dass es sich um einen wiederholten Besuch handelt. Wir übermitteln Cookies mittels Ihres Webbrowsers auf die Festplatte Ihres Computers und können diese während Ihres laufenden Besuchs auf unseren Internetseiten und bei späteren Besuchen innerhalb eines Jahres auslesen. Unsere Cookies sind mit Hilfe der Sicherheitsstandards Ihres Browsers gegen ein Auslesen durch Dritte geschützt. Cookies dienen im Wesentlichen dem Zweck, Ihnen die Nutzung unseres Angebots so komfortabel wie möglich zu machen. Sollten Sie dennoch die Cookies deaktivieren wollen, können Sie über die Hilfe-Funktion in der Menüleiste des von Ihnen genutzten Webbrowsers nachlesen, welche Einstellungen Sie vornehmen müssen, um die Speicherung neuer Cookies zu verhindern. Dort erhalten Sie außerdem Informationen über weitere Cookie-Einstellungen, bspw. Hinweis- und Warnfunktionen zu der Löschung existierender Cookies. Um eine uneingeschränkte und störungsfreie Nutzung unserer Internetseiten zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, die Cookie-Funktionen vollständig eingeschaltet zu lassen.

9.2. Einsatz von Google Analytics

Die actimonda krankenkasse setzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), auf ihrer Website ein. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf dieser Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Nähere Einzelheiten hierzu sind unter folgender URL verfügbar: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Dauer der Speicherung:
Grundsätzlich erfolgt eine Löschung der Daten, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde, spätestens nach 14 Monaten.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren.
Der aktuelle Link ist: "http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.“ (Quelle: https://www.lda.bayern.de/media/info_google_analytics.pdf)

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners (“Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner”), http://www.google.com/policies/technologies/ads (“Datennutzung zu Werbezwecken”), http://www.google.de/settings/ads (“Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden”).

9.3. Weitere Analysen – Serverdaten

Des Weiteren werden auf dem Applikationsservern Informationen über die abgerufenen Ressourcen gespeichert. Diese Speicherung schließt softwaretechnische Fehlerprotokolle ein, soweit entsprechende Fehler auftreten. Bei dieser Speicherung werden jedoch keine Referenzen auf die eingehenden Anfragen gespeichert. Es handelt sich hierbei also um anonymisierte Daten die ausschließlich zum Zweck der Fehlererkennung und Fehleranalyse erfasst werden. Diese Daten werden nach 30 Tagen vollständig gelöscht.
Eine statistische Auswertung der Log-Dateien findet nur zur Erkennung von Angriffen und deren Abwehr statt. Weder erfolgen weitergehende Analysen noch werden Nutzerprofile generiert oder erstellt.

9.4. Anfrage über das Kontaktformular

Auf unserer Webseite bieten wir die Möglichkeit, dass Nutzer über ein Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Soweit Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen wollen, erfassen wir folgende strukturieren Daten als Pflichtinformationen:

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse

Die über das Kontaktformular erhobenen Pflichtinformationen werden ausschließlich für den Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Anfragenden und zur Beantwortung konkreter Anfragen verwendet. Neben den Pflichtinformationen besteht die Möglichkeit der Angabe weiterer strukturierter Daten. Diese Angaben sind für Sie freiwillig. Es handelt sich um:

  • Krankenversicherungsnummer
  • Betriebsnummer

10. Social Media und Bookmarking-Dienste

Auf der Webseite der actimonda krankenkasse befinden sich sogenannte „Social Plugins“ und „Social Bookmarks“. Dies sind Links zu sozialen Netzwerken, z.B. Facebook und Instagram. Solange Sie diese Plugins nicht aktivieren, findet keine Datenübermittlung zu den jeweiligen Anbietern statt.
Erst wenn Sie auf ein solches Plugin klicken und es damit aktivieren, werden Daten an den entsprechenden Anbieter übermittelt. Dieser kann dann auch erkennen, dass Sie die Webseite der actimonda krankenkasse besucht haben. Die actimonda krankenkasse hat weder Einfluss auf den Umfang der Datenerhebung noch die Art der Nutzung durch diese Dienstleister. Welche Einstellungsmöglichkeiten Ihnen zum Schutz Ihrer Privatsphäre angeboten werden, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von der Webseite des jeweiligen Plugin-Anbieters.