Grüßen Sie mit Foto und #lustaufmeinensport Ihren Verein auf der Social-Wall vom Regiosportbund Aachen. Das tut den ehrenamtlichen Helfern gut! Einfach auf Instagram und Facebook posten.

Fotos von
Fitness-Fans

Mit Herz und Hashtag für den Sportverein

Keine Kicks in der Kreisklasse, keine fliegenden Fäuste im Boxclub und keine kunstvoll kreisenden Hüften auf dem Hallenparkett. Ohne die Sportvereine ist es in den letzten Wochen ganz schön langweilig. Jetzt kehrt das Vereinsleben langsam zurück in die neue Normalität.

Das gibt Millionen Menschen ein gutes Gefühl. Denn ihren Sport samt Technik, Tricks und Training genießen sie am liebsten im Sportverein. Über Bewegung freut sich nicht nur der Körper, der gekräftigt wird. Auch die Seele findet innere Balance. Doch bei Sportvereinen geht es um mehr, als den reinen Sport. In jedem Verein steckt Leben! Sportvereine bilden einen gesellschaftlichen Anker. Sie stehen für Zusammenhalt, Teamwork und Fair-Play. Hinter den Kulissen arbeiten viele ehrenamtliche Helfer mit viel Herzblut. Diese Menschen gestalten gerade Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte. Ihr Ziel: kleinen Kinder, Eltern und Senioren wieder den Spaß am Sport schenken.  

Lassen Sie uns all den ehrenamtlichen Helfern zeigen, dass sich ihre Mühe lohnt: Mit Hashtag, Herz und der Social-Wall!

Der Regiosportbund Aachen und die actimonda krankenkasse bieten eine Social-Wall für alle Fitness-Fans an. Dort kann jeder im Sport-Look und mit Schweißperlen auf der Stirn seinen Verein grüßen. Das geht ganz einfach: Foto mit #lustaufmeinensport auf Instagram oder der Facebook-Seite vom Regiosportbund Aachen posten. Dazu noch drei Freunde nominieren, die ebenfalls Sport lieben! Die Social-Wall gibt´s unter www.lustaufmeinensport.de.  

 „Jeder, der mitmacht, zeigt sein Herz für den Vereinssport. Das ist für die ehrenamtlichen Helfer ein positiver Impuls in schwierigen Zeiten“, sagt Ralf Steinbrecher von der actimonda. Die Aachener Krankenkasse kümmert sich mit vielen regionalen Projekten darum, Gesundheit in den Alltag der Menschen zu bringen. Einige Beispiele gibt es unter www.actimonda.de/nbl