Arbeitgeber

Ihre actimonda für Unternehmen

Wissenswertes

Alle versicherungsrechtlich relevanten Tatbestände melden Sie maschinell an die zuständige Krankenkasse Ihres Arbeitnehmers (28a SGB IV). Die Meldepflicht erstreckt sich auf jeden Beschäftigten, der Kraft Gesetzes nach dem Recht der Kranken-, Renten-, Pflege- oder Arbeitslosenversicherung versichert ist. Die Meldungen sind durch gesicherte und verschlüsselte Datenübertragung aus systemgeprüften Programmen zu erstatten. Verfügen Sie über keine gesonderte Software zur Übermittlung der Daten, können Sie sv.net zur einfachen Erfassung und elektronischen Übermittlung von Sozialversicherungsmeldungen nutzen.

Welche rechtlichen Grundlagen gibt es?

Die Grundlagen zur Erfassung und Übermittlung der Meldungen zur Sozialversicherung sind in der Datenerfassungs- und Übermittlungsverordnung (DEÜV) sowie in den „Gemeinsamen Grundsätze für die Datenerfassung und Datenübermittlung zur Sozialversicherung nach § 28b Absatz 2 SGB IV“ geregelt. Zum Meldeverfahren wurde zudem ein Gemeinsames Rundschreiben der Spitzenverbände „Gemeinsames Meldeverfahren zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung vom 15.07.1998“ herausgegeben.

Die hier angesprochenen können Sie bei Interesse am Ende der Seite herunterladen.

Für welche Arbeitnehmer sind Meldungen zu übermitteln?

Für jeden Arbeitnehmer, der mindestens in einem Sozialversicherungszweig der Versicherungspflicht unterliegt oder für den Sie als Arbeitgeber Beitragsanteile zu mindestens einem Sozialversicherungszweig abführen müssen, sind Meldungen zur Sozialversicherung zu erstatten. Auch Arbeitsverhältnisse, die lediglich im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung ausgeübt werden, unterliegen der Meldepflicht. Dieser kommen Sie allerdings gegenüber der Minijobzentrale der Knappschaft-Bahn-See nach.

Was geschieht mit den übermittelten Meldungen?

Die actimonda krankenkasse prüft und speichert die Daten und leitet diese an die Rentenversicherungsträger und an die Bundesagentur für Arbeit weiter. Die in den Meldungen enthaltenen Entgelte werden so dem Rentenversicherungskonto zugeführt und bilden die Grundlage für die Rentenberechnung.

Sind noch Fragen offen?

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf - telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Zusätzliche Informationen: