Aktiv durch Rad fahren

Ab aufs Rad! - Tourenkarten zum Herunterladen!

Starten Sie zusammen mit uns und dem Zeitungsverlag Aachen fit in den Frühling. Pusten Sie den Staub von Ihrem Fahrrad, ziehen Sie den Sattel fest und ölen Sie die Kette. Denn wir radeln gemeinsam durch die ansehnliche Aachener Region. 

 

Die Aachener actimonda-Tour kann jederzeit nachgefahren werden. Karten für diese und weitere wunderschöne Naturrouten können Sie auf dieser Seite als pdf-Datei herunterladen.

 

Alternativ können sich Nutzer von Navigationsgeräten bzw. Smartphones die Touren auch im GPX-Dateiformat herunterladen. Voraussetzung ist, dass die eingesetzte Navigations-App das Dateiformat unterstützt.

 

Die GPX-Dateien hat und freundlicherweise ebenfalls der Zeitungsverlag Aachen zur Verfügung gestellt.

 

Warum auf´s Rad?

Radfahren trainiert Herz und Kreislauf, verbrennt Kalorien und ist dabei gelenkschonend. Wenn sich dann, durch die gleichmäßigen Bewegungen, Lunge und Muskeln kräftigen, trägt dies unweigerlich zur guten Laune bei. Darüber hinaus betreiben Sie diesen Ausdauersport an der frischen Luft und genießen die Landschaft. Sie bestimmen Ihr eigenes Tempo. Dabei empfiehlt sich ein leichter Gang, der kontinuierlich getreten wird. Hinzu kommt, dass Radfahren umweltfreundlich ist.     

 

Drei Berührungspunkte – drei Regeln!

  1. Pedale: Knie nicht zu stark belasten. Beim Treten der Pedale sollte das Bein am tiefsten Pedalpunkt leicht angewinkelt sein.

  2. Sattel: Wirbelsäule schonen. Eine falsche Beckenhaltung belastet die Wirbelsäule. Deshalb sollten hauptsächlich unsere Sitzhöcker Kontakt zum Sattel haben.

  3. Lenker: Blutversorgung der Hände sicherstellen. Die Arme sollten nicht gestreckt, sondern leicht angewinkelt sein, um Bodenunebenheiten abzufedern.

 

Wenn nach dem Radeln Gelenke oder das Genick schmerzen, Finger kribbeln oder der Po taub ist, sollten die Einstellungen von Pedal, Sattel und Lenker überprüft werden.

 

Gut gekleidet auf´s Rad

Tragen Sie immer einen schützenden Helm, der qualitätsgeprüft ist.

Handschuhe vermeiden Druckstellen an den Händen.

Eine wattierte Radhose polstert Ihr Gesäß.

Mit einer atmungsaktiven Jacke vermeiden Sie den Hitzestau.

 

actimonda-Tipp

Wer nach längerer Pause wieder sportlich aktiv werden möchte, sollte sich von einem Arzt Sportmediziner checken lassen. Wir beteiligen uns mit bis zu 60 € (120 €), alle zwei Jahre, an den Kosten für eine (ausgeweitete) sportmedizinische Untersuchung*. Über weitere Details informieren wir Sie gerne. Sprechen Sie uns an!

 

*Generell erstatten wir gegen Vorlage der Originalrechnung und einer formlosen ärztlicher Bescheinigung 80 % des Rechnungsbetrages, bis zu 60 € (120 €). Das Intervall von zwei Jahren richtet sich nach der vorangegangenen sportmedizinischen Untersuchung.

 

Ihr Draht zu uns:
0241 90066-0

oder verwenden Sie unser 
Kontaktformular.

actimonda krankenkasse

Hüttenstraße 1, 52068 Aachen 
Fax 0241 900669100 
info@actimonda.de