Wellness

Wohlfühlen, entspannen und relaxen

Wohlfühlen: Entspannung, Ernährung, Bewegung

Der Alltag ist hektisch und stressig; die Zeit für Entspannung kurz und deshalb wertvoll. Doch damit wir uns rundum wohlfühlen, brauchen wir kleine und große Auszeiten, in denen Körper und Geist sich erholen können. Dazu gehört natürlich der Urlaub, aber auch die tägliche Stunde Sport, ein Saunabesuch oder ein liebevoll zubereitetes Essen sorgen für unser Wohlbefinden.

Auszeit vom Alltag: endlich Urlaub

Am besten relaxen wir im Urlaub. Leichter fällt es Ihnen vielleicht abzuschalten, wenn Sie die freien Tage in der Ferne verbringen: Am Meer, in den Bergen oder in einer pulsierenden Metropole kommen Sie dank der vielen neuen Eindrücke und Erlebnisse schnell auf andere Gedanken. Pures Auftanken von neuer Energie – das gelingt nur, wenn Sie Arbeit und Alltagsprobleme wirklich zu Hause lassen können. Schalten Sie Ihr Smartphone deshalb so wenig wie möglich ein und gehen Sie einfach mal offline. Das sogenannte digitale Entschlacken ist übrigens der neueste Trend auf dem Reisemarkt: Mit dem Begriff „Digital Detox“ werben Reiseanbieter und Hotels für eine Auszeit ohne Internet und manchmal sogar ohne Handy-Netz.
Doch auch, wer an seinem Wohnort bleibt, kann den Urlaub abwechslungsreich und entspannend gestalten: Ausflüge, Wellness, Kosmetik, Sport und kulturelle Events sind Balsam für Körper und Seele.
Neben dem großen Jahresurlaub ist es sinnvoll, sich immer mal wieder ein paar kleine Ferien vom Alltag zu gönnen: Ein Wochenendurlaub oder ein Kurzurlaub sorgen für eine gesunde Work-Life-Balance und bieten Ihnen und Ihrer Familie Zeit zur Erholung. Ob ein Wellnessurlaub in einem Hotel mit Spa oder ein Wochenende in der Natur – wichtig ist, dass Sie zur Ruhe und auf andere Gedanken kommen.

Gesunde Ernährung

Damit Sie sich wohlfühlen, sollten Sie gesund leben: Zu den Bausteinen für einen gesunden Lebensstil zählen neben Entspannung ausreichend Schlaf, eine ausgewogene Ernährung und tägliche Bewegung. Das Gewicht spielt für das persönliche Wohlbefinden meist eine große Rolle, denn die meisten wünschen sich eine gute Figur. Übergewicht ist ebenso ungesund wie Untergewicht und beeinträchtigt Körper und Stoffwechsel negativ.
Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung ist die Voraussetzung für ein normales Körpergewicht. Wer gesund abnehmen möchte, sollte keine Crash-Diäten machen, sondern seine Ernährung dauerhaft umstellen und sich vor allem mehr bewegen. Denn nur durch Sport wird die Fettverbrennung angekurbelt. Schnell abnehmen kann man mit vielen Diäten, doch das Gewicht dauerhaft halten nur mit einer durchdachten Ernährungsumstellung.
Zu den Trends der Diätindustrie gehört auch das Entschlacken: Die heute unter dem Namen Detox bekannte Fastenkur ist aber ebenso ungeeignet für das dauerhafte und gesunde Abnehmen wie eine Crash-Diät. So sollte und kann die Gewichtsreduzierung nicht das Ziel des Entschlackens sein.

Sport und Bewegung

Damit der Körper fit bleibt, braucht er Bewegung. Und davon profitiert auch unsere Psyche: Beim Sport können wir Stress und Anspannungen abbauen, die Gedanken fließen lassen. Die meisten kennen die positive Stimmung, in die uns ein langer Spaziergang oder eine Joggingrunde durch den Park versetzen. Ob Wandern am Wochenende, das tägliche Training im Fitnessstudio oder das Radeln zur Arbeit – je regelmäßiger und öfter Sie sich bewegen, desto besser ist es für Ihre Gesundheit. Klassische Volksleiden wie Rückenschmerzen, Herz- und Kreislaufkrankheiten oder Stoffwechselstörungen lassen sich in vielen Fällen auf Bewegungsmangel zurückführen. Bemühen Sie sich auch, Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren: Nehmen Sie die Treppe statt des Fahrstuhls, fahren Sie Fahrrad statt Auto und laufen Sie beim Telefonieren hin und her, statt zu sitzen. Einfach wohlfühlen. Nur, wenn Körper und Geist im Einklang miteinander sind, geht es dem Menschen wirklich gut. Entspannen, sich auspowern und jeden Augenblick genießen – sorgen Sie dafür, dass Sie sich rundum wohlfühlen!

×