Bootcamps

Für mehr Power & Fitness

Bootcamps - mach dich fit!

„Yes, Sir! Machen Sie mich fit!“ – das Bootcamp für Sportmuffel

Haben Sie sich bei einer gemütlichen Joggingrunde durch den Park einmal gefragt, was all diese schwitzenden und trainierenden Menschen dort machen? Im Liegestütz ächzen sie knapp über dem Asphalt oder weichem Rasen, zittern unter Anstrengung und aktiveren ihre letzten Reserven. Eine Trainerin oder ein Trainer feuert die Sportler an – und zwar nicht zu knapp: Eine Wiederholung geht immer. Ganz klar: Sie beobachten hier ein Fitness-Bootcamp.
Beobachten ist ja schön und gut. Aber überlegen Sie vielleicht, selbst einfach mal mitzumachen und herauszufinden, wie weit Sie gehen können? Der Körper kann nämlich viel mehr, als Sie wahrscheinlich vermuten! Viele Städte bieten die sogenannten Bootcamps an, auch als Schnupperkurse oder Einsteigertraining.

Das Besondere am Bootcamp

Das Boot-Camp-Training ist vom echten, amerikanischen Bootcamp inspiriert. Dabei handelt es sich um die Grundausbildung, die amerikanische Soldaten durchlaufen. Gelehrt werden dort vor allem Disziplin, Gehorsam und natürlich das Überwinden eigener Grenzen. Diese Eigenschaften können im Gefecht überlebenswichtig sein, deswegen überrascht es nicht, dass der Ton im echten Bootcamp zuweilen rau und laut ist. Ganz so schlimm wie dort ist es im Fitness-Bootcamp natürlich nicht, aber mit Samthandschuhen werden Sie ganz bestimmt nicht angefasst. Das sollen Sie auch gar nicht. Der Trainer oder die Trainerin sind Ihr Drill-Instructor, der sie immer wieder zu neuen Höchstleistungen anspornt und Ihnen zeigt, was in Ihnen steckt. Dazu gehört einfach das mitunter recht laute Anfeuern und Motivieren. Bootcamp-Work-outs müssen und sollen eben anstrengend sein! Gerade bei Menschen, die sich sonst nur schwer aufraffen können, aber trotzdem etwas für ihre Gesundheit tun wollen, kann solch ein Bootcamp wahre Wunder vollbringen.

Bootcamp bei Wind und Wetter

… und zwar buchstäblich! Frost, Regen, Sturm – das Bootcamp kennt keine Ausreden und kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Genau das macht den Reiz dieses besonderen Trainings aus. In kleinen Gruppen geht es raus an die frische Luft und Parkbänke, Baumstämme oder Treppengeländer werden kurzerhand zu Fitnessgeräten umfunktioniert. Auf kurze Krafttrainingseinheiten folgen längere Ausdauerphasen, bei denen zum Beispiel gejoggt oder gesprintet werden muss. Wichtig bei allen Übungen ist jedoch der Zusammenhalt im Team. Geteiltes Leid ist halbes Leid, das gilt auch bei Bootcamp-Fitness. So werden viele Partnerübungen durchgeführt, bei denen nicht nur die Sportlichkeit zählt, sondern auch das Vertrauen zueinander. Das Bootcamp schult also Fitness und Teamgeist gleichermaßen. Wer gemeinsam mit anderen trainiert, ist außerdem einem gesunden Druck ausgesetzt. Aufgeben zählt nicht, schon gar nicht vor den anderen! Doch Vorsicht: Sind Sie noch ein ungeübter Bootie (so nennen sich die Sportbegeisterten), überfordern Sie sich nicht. Gerade am Anfang muten viele Menschen Ihrem Körper doch zu viel zu. Beginnen Sie gerade erst mit dem Fit-Camp, achten Sie deshalb auf einen Anfängerkurs.

Darum Bootcamp

Für wen ein Bootcamp geeignet ist, hängt ganz von den eigenen Vorlieben bzw. vom inneren Schweinehund ab. Fällt es Ihnen schwer, sich selbst zu motivieren, ist ein Bootcamp genau das Richtige, denn diesen Part übernimmt die Gruppe bzw. der Trainer oder die Trainerin. Jedes Booty-Work-out basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Sportwissenschaft. So werden Sie nicht nur individuell betreut, sondern erzielen effiziente Ergebnisse in kürzester Zeit. Auch Menschen, denen die Luft im Fitnessstudio zu stickig ist, profitieren von diesem Training: Die frische Luft aktiviert alle Lebensgeister.

Das passende Bootcamp finden

Sie sind begeistert von dem Bootcamp-Konzept aus den USA? Dann machen Sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Gruppe. Erste Anlaufstelle ist Ihre Krankenkasse, die zu bestimmten Terminen Schnupperkurse anbietet. Gefällt Ihnen das Training, können Sie sich einer Gruppe anschließen, die sich zu regelmäßigen Trainingseinheiten trifft. Viele Organisatoren bieten Kurse an, die Männer und Frauen separieren, damit sich alle Mitglieder auch wirklich wohlfühlen. Bootcamp und Urlaub lassen sich sogar verbinden. Reisen Sie für einige Wochen an die schönsten Orte der Erde und verbinden Sie Ihre Erholung mit einem ordentlichen Training. Die Erfahrungen von dort können Sie in Ihren Alltag integrieren und das Bootcamp zu Hause einfach fortführen. Gruppen dafür gibt es in fast jeder Stadt.

Also – keine Ausreden mehr und z.B. beim Original Bootcamp anmelden! Eins, zwei, los!